Sonderformate Schneiden Trennen Abstechen

Photolux Sonderformatservice Schneiden Trennen Abstechen Ablängen

Sonderformate werden meist hergestellt durch Schneiden,Trennen, Abstechen oder Ablängen für Fotografen, die sich mit der Panormafotografie beschäftigen oder ein individuelles Albumformat herstellen möchten. Die Anforderungen können sehr unterschiedlich sein.
 

Sonderformatservice: Einkürzen bzw. Trennen von Rollen / Fachbegriff Abstechen


Bei den Panoramafotografen erfolgt meist eine Kürzung der Fotopapierrollen. Dieser Prozess nennt sich "Abstechen". Der Begriff wird sonst eher als Bearbeitungsschritt beim Drehen verwendet. In unserem Fall ist es das Einkürzen der Rolle.
 
Sinnvollerweise sucht man sich eine Rollengröße aus, die wenig unbrauchbaren Rest übrig lässt. Manchmal sind da zwei Nutzern besser als ein Nutzen.
 
Da bei Panoramabildern kein weiterer Randbeschnitt erfolgt, muss je nach Material mit einem Gegenschnitt gearbeitet werden. Hierzu eine weitere Erklärung:
Wenn man eine Rolle trennt, dann muss der Abschnitt verdrängt werden. Dies verursacht dann meist an der Trennkante einseitig eine Druckstelle aufgrund der Form des Rundmessers.Diese Druckstelle entfernt man dann mit einem Gegenschnitt, da mit wenigen Millimetern Abschnitt diese Verdrängungsproblematik nicht auftritt.
 
Photolux bietet diesen Sonderformatzuschnitt. Dabei sind noch einige Punkte zu beachten. Jeder Schnitt wird berechnet. Hierbei gibt es zwei Varianten, die sich nach der Schnitttoleranz richten. Die Schnittoleranz kann +- 1 mm oder +- 2 mm sein.
Die Ausgangsmaterialbeschaffenheit hat ebenfalls Einfluss. Es gibt Materialien, die sind so hart gewickelt, dass selbst Messer ausbrechen können.
Beispiel:
Trennt man also eine Rolle mit z.B. 2 Nutzen, braucht man
im besten Fall 2 Schnitte
in der Regel 3 Schnitte
max 4 Schnitte
immer unter der Voraussetzung, dass die Originalkanten gut sind.

Sonderformatservice Bogenware: Schneiden, Planschneiden, Trennschnitt

Ausgehend von vorhandener Bogenware können Sonderformate hergestellt werden. Meist sind die Ausgangsgrößen die üblichen Bogengrößen im DIN oder Fotoformat-Bereich. Die größten Bögen im Bereich der Standardformate bietet Photolux mit seinen A2+ Format mit 43,2 x 64,8 cm. Hahnemühle und Canson bieten noch größere Großbogen an. Diese haben jedoch auch hinsichtlich der Transportkosten eine Sonderstellung.

Weiterhin gibt es handelsüblich bereits Sonderformate im Bereich der Papiere für die Produktion von Alben. Speziell mit der Fadenheftung benötigt man hier große Papierbogen. Im Gegensatz zu den Rollenformaten ist es im Bogenbereich oft auch nötig, auf die Laufrichtung zu achten, wenn die Bögen in einem Album verbaut werden oder weiterverarbeitet werden, z.B. laminiert werden.