NEU: Co-Working für Fotoprojekte, optimal für Familien, Firmen, Vereine... UND SIE!


Fotoprodukte gemeinsam gestalten? Gründe dafür gibt es genügend, im Kreis der Familie oder dem der Firma.
Besonders interessant dürfte es für Vereine werden, Fotoprojekte zu "sharen". Hier gibt es vielfältige Gründe für das Co-Working an Fotoprojekten. Also auch eine Kaffetasse! Nicht lachen... für ein Geschenk z.B. bringt bestimmt jeder einen flotten Spruch auf dem Bild an, dieses dann auf die Tasse.
Es zählt die Kreativität um für sich die Vorteile des Systems zu nutzen.


Wenn Sie jetzt ein Fotobuch gestalten und bestellen möchten,
kommen Sie hier direkt zum Shop für Fotoprodukte.

                                         

A. Wie funktioniert das Co-Working?

Hierzu ein Beispiel:
Hierzu haben wir einen Fotokalender vorbereitet aber nur wenige Blätter mit Bildern ausgestattet (Coverseite und einige Monate, dieser Fotokalender ist mit unserer Anmeldung erstellt worden und wurde als Fotoprojekt gespeichert). Auf diesen Fotokalender können sie jetzt zugreifen und über den folgenden Link mit unterschiedlichen Berechtigungen im jeweiligen Bereich zugreifen.

Jetzt kann man Links erzeugen mit unterschiedlichen Funktionen:

1. Bearbeiten des Fotokalenders
2. Kopieren des Fotokalenders
3. Ansehen des Fotokalenders
4. Bestellen des Fotokalenders

Das haben wir gemacht und Sie können die verschiedenen Funktionen jetzt testen, im folgenden Beitrag lesen Sie nun alle genaueren Details zu unserer Software:

A1. Link 1: Bearbeiten des Fotokalenders

Wenn Sie diesen Link verschicken, kann der Empfänger, in Ihrem Account, das Projekt vollumfänglich weiter bearbeiten, er kann es auch zerstören. Es bietet sich an, dass man sich vorher eine Kopie anfertigt. So kann das Fotoprojekt weiter gereicht werden und z.B. alle Teilnehmer eines Events, können Ihre besten Bilder in das Fotoprojekt einbringen. Bei einem Kalender stellt man eventuell jedem ein Monatsblatt zu. So entsteht ein Kalender, der letztendlich von jedem auch einzeln in Auftrag gegeben werden kann. Und wenn jemand den Kalender erst im März bestellt, bekommt er den Kalender ab März.

Der folgende Link berechtigt den Empfänger zum vollumfänglichen bearbeiten des Fotolkalenders. Wir können daher nicht sagen, welchen Zustand der Kalender hat, wenn viele Empfänger darauf zugreifen. Es könnte ja sein, dass ein anderer Teilnehmer bereits Veränderungen vorgenommen hat.
Wenn es nicht klappt, melden Sie sich bitte gerne bei uns!


Hier bearbeiten Sie den vorbereiteten Fotokalender als Co-Worker

A2.
Link 2: Kopieren des Fotokalenders

Mit diesem Link geben Sie eine Kopie des jeweiligen Fotoprojekts weiter. Der Co-Worker hat damit umfänglichen Zugriff auf Ihre Bilddaten. Auch dafür gibt es viele Gründe. Man kann z.B. ein einheitliches Layout des Kalenders verteilen und jeder fertigt seinen eigenen Kalender.
Man verschickt eine Kopie, damit andere Ihre Vorschläge einbringen können.

Hier greifen Sie auf eine Kopie des vorbereiteten Fotokalenders zu - machen Sie das Beste daraus.

A3. Link 3: Ansehen des Fotokalenders

Dieser Link dient einfach nur dazu das Fotoprojekt / den Kalender anzusehen. Es besteht keine Möglichkeit das Fotoprojet zu verändern.

Hier können Sie den vorbereiteten Fotokalender ansehen

A4. Link 4: Bestellen des Fotokalenders

Dieser Link spricht für sich selbst. Wenn ein (gemeinsames) Fotoprojekt fertig ist, kann man einen Link erzeugen, der direkt zum Produkt führt. Hier kann man das Produkt / Fotoprojekt bestellen / in den Warenkorb legen. Für die Bestellung muss man einen Account besitzen.

Achtung: bitte nur in den Warenkorb legen, nicht bestellen!!!

Last but not least:
Hier können Sie den vorbereiteten Fotokalender bestellen

Dabei bekommen Sie jedoch einige Fragen, die Sie dann daran hindern werden.


B. Welche Nutzergruppen haben Vorteile von diesem neuartigen Shop-System für Fotoprodukte?

Ein sehr großer Vorteil wurde noch nicht angesprochen. Sie können über das Shopsystem Ihre Fotoprojekte bzw. einzelne Bilder auch verkaufen bzw. vermarkten.

Damit ergeben sich die vielfältigsten Einsatzgebiete. Aus der Erfahrung sehen wir diese überproportional bei den Vereinen. Aber auch Firmen profitieren von diesen Lösungen. Gerne beraten wir Sie:)
Hier können Sie hier weitere Informationen anfordern

Zusatzhinweis: Für Fotografen mit Bezug auf Schulen, Kindergärten, Hochzeiten oder Events steht eine Spezialsoftware zur Verfügung.

Im privaten Bereich macht es einfach Spaß, gemeinsam etwas zu gestalten. Auch ist es möglich, nach einem Event (Hochzeit, Geburtstag, Familientreffen, etc.) an einem gemeinsamen Foto- oder Hochzeitsbuch zu arbeiten.


C. Beispiele für gemeinsame Fotoprojekte / Co-Working / Link-Sharing / Link-Marketing


C1. Der Vereinskalender

Ein Verein erstellt einen jährlichen Fotokalender. Die einzelnen Sparten füllen sich jedoch nicht richtig. Warum nicht zusätzlich für jede Sparte einen Kalender erstellen? Diese stehen dann im Netz und jedes Mitglied kann entscheiden, welcher Kalender bestellt wird. Es entstehen dadurch keine Kosten und man muss sich auch nicht um Minimum-Auflagen bei einer vorab gedruckten Version kümmern und hat dadurch auch kein Risiko.
Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass der Verein daran partizipiert.


Weitere Beispiele von gemeinsamen Fotoprojekten für Vereine

  • Vereins-Jahreskalender

  • Vereins-Spartenkalender

  • Vereins-Fotoalbum Best of the YEAR

  • Doku der letzten Ausstellung

  • Fotoalbum als Wettbewerb

  • Fotokalender als Wettbewerb

  • Alle Events

  • u.s.w.

D. Weitere Gründe für das Co-Working an Fotoprojekten (Fotobuch, Fotokalender, Glückwunschkarten)

  • Jeder bringt seine eigenen Bilder in das Fotoprojekt ein.

  • Man sitzt entfernt und kann nicht gemeinsam vor dem Bildschirm sitzen für eine Abstimmung.

  • usw.